+41 (44) 552 30 00

Laser-Verfahren

Eine Lichtleitfaser wird in die erkrankte Vene eingeführt und bis zur Leiste (Vene saphena magna) oder Kniekehle (Vena saphena parva) vorgeschoben. Die Laserenergie in Form von Wärme wird über die Lichtleitfaser radial während des kontinuierlichen Rückzugs abgegeben. Durch die Hitzeeinwirkung kommt es zum Verschluss der erkrankten Vene. Sie wird dann durch körpereigene Prozesse abgebaut.

Während in den Anfängen dieser Technologie die ersten Lichtwellenfasern (Bare-Fibres) noch zu relativ häufigen Nebenwirkungen führten, hat sich die Rate der Nebenwirkungen mit der Einführung der radial abstrahlenden Fasern im Jahr 2011 deutlich reduziert. Sonden stehen heute für die unterschiedlichen Indikationen zur Auswahl.

Es gibt verschiedene Anbieter der Laser-Technologie. Biolitec ist einer der führenden Anbieter, die ihr ELVeS Radial Laser Verfahren auf Ihrer Website sehr gut beschreiben.

Laser verfahren Dr. Hilde Berwarth
Therapie mit Laser - Technologie

NEU: Seit dem 1. Januar 2016 vergütet die obligatorische Krankenversicherung diese neuen Behandlungsmethoden (Radiofrequenz- und Laserverfahren) durch Ärzte, die über einen entsprechenden Fähigkeitsausweis verfügen. Siehe Meldung des Bundesamts.

Venenzentrum Praxis Wetzikon

Venenzentrum Praxis in Wetzikon

Venenzentrum Zürcher Oberland


Zentralstrasse 21

8623 Wetzikon

044 552 30 00

044 552 30 04

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag, Mittwoch und Donnerstag von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Dienstag von 10:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Freitag von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Samstagssprechstunden nach Vereinbarung

ÖV: mit S3, S5, S14, S15 bis HB Wetzikon, mit Bus 850, 851 bis Haltestelle Kempten Kreuzackerstrasse

www.zvv.ch