Patienten und auch Ärzte sind oft der Meinung, dass Krampfadern immer wieder kommen, und es deshalb sinnvoll ist, diese so spät wie möglich zu entfernen..

Diese Vorstellung entbehrt aber jeglicher wissenschaftlicher Grundlage.

Richtig behandelte Krampfadern haben eine Rezidivwahrscheinlichkeit von ca. 5 %.

Da Krampfadern nicht nur ein ästhetisches Problem sind, sondern zu schweren Veränderungen der Haut und des Unterhautgewebes führen können, sollten sie so früh wie möglich behandelt werden. Einmal aufgetretene Hautveränderungen sind nicht mehr rückgängig zu machen.

Auch wenn tatsächlich ein Rezidiv auftritt, wie man Krampfadern nennt, die wieder kommen,  ist eine baldmögliche Behandlung anzustreben. Je kleiner der Befund, desto  kleiner der Eingriff.